Microneedling

Die Wirkung des Needlings wird in der Fachliteratur als "perkutane Kollageninduktion" bezeichnet. Wir setzen durch das Eindringen der Nadel einen mechanischen Reiz in der Haut, der das Gewebe zu einer Produktion von Kollagen anregt. Dadurch nimmt die Hautdicke beim Menschen um circa 40% zu. Auch die Hautparameter wie Elastizität, Feuchtigkeit und Durchblutung werden verbessert.

Die seit 100 Jahren bekannte Technik wurde weiter verfeinert:

Auf dem Needlingroller sind an dessen Kopf bis zu 600 mikrofeine Nadeln auf eng aneinanderliegenden Scheiben platziert. Diese dringen beim medizinischen Needling bis zu 2 mm tief in die Haut ein und entfalten so ihre regenerierende Wirkung. Eine zuvor aufgetragene anästhesierende Creme ermöglicht eine schmerzfreie Behandlung. Aufgrund der höheren Eindringtiefe und der notwendigen Lokalanästhesie ist das medizinische Needling nur ausgebildeten Ärzten und dem von ihnen beaufsichtigten Fachpersonal vorbehalten.

Unsere Indikationen sind

  • Aknenarben
  • Brand- und Operationsnarben
  • Straffung der Haut von Gesicht, Hals, Dekolleté
  • Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen

Eine Vorbehandlung mit Vitamin-A-Präparaten und Fruchtsäuren kann den Effekt des Needlings verstärken und zur besseren Regeneration und Wundheilung können von uns spezielle Pflegeprodukte (Cosmeceuticals) empfohlen werden. 

Nach der Behandlung sollte 24 Stunden auf Duschen verzichtet werden. Längere Aufenthalte im Sonnenlicht und Saunagänge sind für eine Woche aussetzen. Eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 ist im ersten Monat nach der Behandlung konsequent anzuwenden.

Die Needling-Therapie zeigt erst nach 3-5 Behandlungen das optimale Resultat.

Nach Oben